AVM

AVM, der Hersteller des bekannten Heimrouters FRITZ!Box, hat einen Sicherheitshinweis herausgegeben und alle Nutzer des Cloud-Dienstes MyFRITZ! kontaktiert, um sie vor einer möglichen betrügerischen Nutzung von Telefondiensten zu warnen, die über FRITZ!Box-Router verbunden sind.

AVM Warnung

Laut AVM scheint es, dass sich Angreifer mit dem Router auf der externen Schnittstelle verbinden und irgendwie administrativen Zugriff erhalten. Ein solcher Angriff ist nur möglich, wenn der Angreifer die genaue Kombination aus E-Mail-Adresse oder FRITZ!Box-Benutzername, FRITZ!Box-IP-Adresse und den Passwörtern für den Fernzugriff und die FRITZ!Box-Schnittstelle kennt und fritzbox benutzeroberfläche aufrufen kann. All dies ist im Cloud-Service MyFRITZ! verfügbar. Mit diesen Informationen können sie einen teuren VoIP-Anbieter hinzufügen und ihn als Standard-Service für die Telefonie festlegen. Auf diese Weise würde jeder Telefonanruf über den AVM-Router über den teuren VoIP-Anbieter erfolgen.

Sicherheitswarnung für alle FRITZ!Box-Benutzer, die beim MyFRITZ! Service registriert sind.

Laut AVM ist es möglich, dass diese Angriffe mit dem kürzlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) angekündigten Diebstahl von 16 Millionen digitalen Identitäten zusammenhängen.

AVM empfiehlt den Benutzern auch, das Passwort der im Push-Dienst registrierten E-Mail-Adresse zu ändern.

Wenn ich diesen Ratschlag sehe, kann ich nicht aufhören zu denken, dass es möglich sein könnte, dass der MyFRITZ! Cloud-Service gehackt und die Benutzerdaten kompromittiert wurden. Ich schätze, wir werden das wissen, nachdem AVM seine Untersuchungen abgeschlossen hat.

Hier ist, wie man sicherstellt, dass man kein Opfer ist und wie man verhindert, dass man eins wird:

Überprüfen von Telefoniegeräten und Löschen unbekannter IP-Telefone.

Löschen Sie alle unbekannten IP-Telefone, um sicherzustellen, dass sie nicht für betrügerische Anrufe verwendet werden können:

  • Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  • Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonie-Geräte“.
  • 3. Sie können IP-Telefone erkennen, weil „LAN/WLAN“ in der Spalte „Verbindung“ oder
  • „Port“ für dieses Telefon angezeigt wird. Klicken Sie auf die entsprechende
  • Schaltfläche „Löschen“, um alle Ihnen nicht bekannten IP-Telefone zu löschen.

Löschen von Rufumleitungen auf unbekannte Telefonnummern und Deaktivieren von Anrufen

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Anrufbehandlung“.
Wechseln Sie auf die Registerkarte „Anrufumleitung“ und löschen Sie alle Einträge, die Anrufe auf internationale Nummern umleiten, die Ihnen nicht bekannt sind.
Wechseln Sie zur Registerkarte „Call Through“ und deaktivieren Sie die Option „Enable call through“.
Klicken Sie auf „Übernehmen“, um Ihre Einstellungen zu speichern.